Der Traum von einer eigenen Sporthalle

Als Kind habe ich gerne Michael Jordan Highlight Videos geschaut und dort habe ich gesehen, wie er in seiner eigenen Basketballhalle trainiert. Auch heute Träume ich noch gelegentlich von meiner eigenen Sporthalle. Diese sollte natürlich auch einen Basketballkorb haben. Weitere Ausstattungsmerkmale die mir wichtig sind, wären Turnringe, ein Barren, ein Kletterseil an der Decke und ein schwerer 300KG Trekkerreifen. Damit könnte ich viel Spaß haben und mein Training sehr abwechslungsreich gestalten.

Für den Bau einer eigenen Sporthalle müssen natürlich entsprechende Genehmigungen eingeholt werden. In Deutschland (und wahrscheinlich den meisten anderen Ländern) darf nicht nicht einfach drauf losgebaut werden. Ich habe mir zum Spaß mal angeschaut, was ich im Netz zum Thema Sporthallenbau so finde.

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Sporthallentypen:

  1. Klassische Sporthallen
  2. Traglufthallen
  3. Freilufthallen

Klassische Sporthallen
Die klassischen Sporthallen kennen wir wahrscheinlich alle aus der Schule. Es sind robuste Hallen mit einer standardisierten Geräteausstattung. Abhänging von der Größe können die klassischen Sporthallen in Ein-, Zwei- oder Dreifachhallen unterschieden werden. Durch herablassbare Trennwände können in mehrere Schulklassen gleichzeitig einzelne Segmente der Sporthalle nutzen.

Freilufthallen
Immer beliebter werden Freilufthallen, die nicht so teuer wie klassische Sporthallen sind und gerne als Soccer-Halle genutzt werden. Aber Freilufthallen sind auch für Crossfit-Gyms oder andere Sportarten eine tolle Lösung. Der Fußboden kann mit Kunstrasen oder auch einem speziellen Sportboden ausgestattet werden und die Zeit zwischen Bau und Betrieb ist nur sehr kurz. Wenn ich mir eine eigene Sporthalle bauen würde, dann wäre es wahrscheinlich eine Freilufthalle.

Traglufthallen
Temporäre Lösungen sind Traglufthallen, die aus einer aufblasbaren Hülle bestehen. Der Vorteil ist vor allem die Flexibilität und die geringeren Materialkosten gegenüber einer klassischen Sporthalle. Trotzdem ist sie meiner Meinung nach nicht die beste Lösung für eine eigene Sporthalle.

Welche Sporthalle würdest du dir selbst bauen? Und wie würde deine Ausstattung dabei aussehen? Ich freue mich auf rege Kommentare!

2 Kommentare

  1. Die Idee eine eigene Sporthalle zu bauen finde ich auch ziemlich cool! Wer ein großes Haus hat und den Platz, kann auch einen Fitnessraum bauen. Ich persönlich fände meine eigene Sporthalle aber besser, denn dann könnte man sich auch überlegen diese für andere aus der Nachbarschaft zu öffnen. Leider habe ich keine Vorstellung wie viel so ein Hallenbau kosten könnte und werde mich mal darüber informieren.

  2. Die Idee ist tatsächlich total cool! Ich kann mich auch noch gut dran erinnern wie ich ein ähnliches Video bei MTV Cribs gesehen habe. 😉

    Für mich müsste man sowohl Fussballtore, Basketballkörbe als auch ein Volleyballnetz in der Halle haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.