Rafel Nadal – Das spanische Tenniswunder

Nachdem es im letzten Beitrag um den bekannten deutschen (Ex-) Tennisprofi Boris Becker ging, geht es in diesem Beitrag um einen meiner aktuellen Lieblingsspieler: Rafael Nadal. Der in Spanien geborene Tennisspieler ist zum spanischen Tenniswunder herangewachsen. Im Alter von 4 Jahren fing er bereits mit dem Tennisspielen an. Als er 8 Jahre war, gewann er schon sein erstes Tennisturnier. Zielstrebig und auch erfolgreich ging es für ihn weiter. Mit 15 Jahren war er schon so gut, dass er bei den Profis mitmischen konnte und mittlerweile gehört er zu den besten Spielern, die es je gab. Hier ein paar Highlights aus seiner bisherigen Karriere:

Wimbledon
2006 kommt Nadal bis ins Finale von Wimbledon und verliert dort gegen Roger Federer. Nadal und Federer – Zwei unerbitterliche Rivalen, die einge gesamte Tennisära dominieren werden. Auch im Jahre 2007 muss sich Nadal im Finale mit einer Niederlage gegen Federer abfinden und mit dem zweiten Platz begnügen. 2008 schaffte er es dann endlich und gewann verdient seinen ersten Wimbledon-Titel. Auch im Jahre 2010 konnte Nadal den ersten Platz für sich gewinnen, wobei er 2011 sich wieder mit dem zweiten Platz begnügen durfte.

Grand Slam-Titel
2005 konnte Nadel bei den French Open gewinnen. 2009 gewann der die Australien Open und 2010 gewann er die US Open. Auch in den Jahren 2011 und 2012 konnte er weitere Grand Slam-Titel gewinnen.

Olympia
2008 konnte Nadal bei den Olympischen Spielen in Peking die Goldmedaille gewinnen.

Neben seiner Tenniskarriere ist Rafel Nadal auch ein erfolgreicher Pokerspieler. Der Pokeranbieter „Pokerstars“ für den auch Boris Becker wirbt, hat mittlerweile auch Nadal als Werbebotschafter für sich gewinnen können und mit ihm einen eigenen Werbespot gedreht. Unter dem Namen „Rafa Nadal“ kann man ihn dort an den Tischen antreffen. Hier ist der Spot:

2 Kommentare

  1. Ja ein wirklich phantastischer Spieler der jedoch in den letzten Jahren mit immer mehr Verletzungen zu kämpfen hatte. Möglicherweise liegt es ein wenig daran, dass sein Spiel so unglaublich kraftraubend und athletisch ist. Bin gespannt wie er demnächst nach seiner langen Verletzungspause zurückkommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.